Sonntag, 30. Juli 2017

Rezension Joshs Heaven von Nicky P.Satl

Joshs Heaven - Das Geheimnis eines Sommers



Lisa steht an einem Scheideweg ihres Lebens. Ihre Ehe ist am Ende, ihr Großvater stirbt und sie braucht dringend eine Operation. Eine Menge Probleme, die die Mutter eines siebenjährigen Sohnes zu lösen hat. Sie bewältigt diese Schwierigkeiten und geht gestärkt daraus hervor. Ganz besonders in dem Moment, als sie eine spannende Entdeckung macht, die ihr neue Freundschaften erschließt und ein besonderes Kapitel in ihrem Buch des Lebens öffnet. Wer ist Mindy Cornell? Und was macht man, wenn man plötzlich etwas gewinnt, dass das ganze Leben verändern könnte?
Das Cover sowie der Titel harmonieren sehr gut zusammen, denn das Cover verrät gar nichts, um was es im Roman gehen könnte, jedoch passt es zu Joshs Heaven.

Der Schreibstil von Nicky ist ungewohnt anders, aber so wunderbar zum Lesen, denn er lässt den Leser für ein paar Stunden einfach in eine Welt voller Überraschungen abtauchen und Gefühle von Trauer bis Glück finden. Die Sprache ist leicht, locker und flott, aber mit so viel Gefühl und Herzblut geschrieben. Es wird in der Sicht eines Erzählers geschrieben und die Dialoge sind kurz und verständlich. 

Die Protagonistin Lisa hat es im Moment echt nicht leicht, denn ihre Ehe ist nicht mehr das, was sie einmal war, aber sie kann sich nicht trennen, bis zu dem Tag an dem ihr geliebter Opa im Krankenhaus im Sterben liegt und er Lisa zusammen mit ihren Geschwistern Lonny und Laura sehen möchte. Ihr Opa vererbt ihr und ihren Geschwistern einiges und bittet seine Enkelin um ein Versprechen. 
"Lebe, mein Kind. Du und dein Sohn, ihr müsst ein neues Leben beginnen. Versprich es."
Und Lisa verspricht es ihrem Opa und geht neue Wege. Sie sucht sich eine neue Wohnung und findet unter den Umzugskartons eine Schachtel die nicht ihr gehört. Sie öffnet einige Tage später die Schachtel und was sie daran findet, ist viel zu kostbar für sie, dass sie unbedingt den Eigentümer finden muss. Wird sie ihn finden? Was befindet sich in dieser Schachtel? 

Der Inhalt des Romans ist von Trauer, Kummer, Sorgen bestimmt aber auch von Liebe, Glück und Hoffnung. 
Einige Stellen, die so emotional sind, da sie mit Gefühle geschrieben wurden, haben mich zum weinen gebracht, andere Szenen wieder zum Schmunzeln und träumen. 

Auch die Nebencharaktere, die für mich aber eigentlich schon wieder Hauptprotagonisten sind, sind alle sympathisch und machen den Roman rund, denn jeder einzelne gehört dazu und niemand dürfte fehlen. 

"Ein wunderschöner, berührender Roman mit emotionalen Szenen und einen sehr schönen, aber dennoch ungewohnten Schreibstil, der mich begeistert hat. Realistisch und voller Gefühle geschrieben. Absolute Leseempfehlung."








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen