Dienstag, 5. September 2017

Audrey Geheimnis von Claire D. Anderson

Audreys Geheimnis

von Claire D. Anderson 


Audrey und Jacob verbindet eine gemeinsame Vergangenheit voller dunkler sexueller Geheimnisse:Jahre zuvor erfüllten sie mit Freunden zahlenden Gästen jeden sexuellen Wunsch.
Ihr Aufeinandertreffen ruft heiße, lüsterne Erinnerungen wach und bringt die beiden näher zusammen. 
Finden Audrey und Jacob einen Weg, Gelüste und Träume mit ihrem Leben zu vereinen?
Eine Geschichte über verbotene Lust, übers Erwachsenwerden und die hemmungslose Befriedigung von Fremden.
Audrey und Jacob kennen sich von Kindertagen auf und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit. Nachdem Audrey in ihre Heimat zurückkehrt, kommt es Schlag auf Schlag. Sie träumt wieder diese Träume, die so Realistisch für sie sind, aber warum nur? Auch Jacob träumt wieder von damals, denn er hat zusammen Audrey und 5 anderen Freunden ein sexuelles Geheimnis. 
Für Drogen machten sie mit und genau diese Vergangenheit wird nun zu ihrem Verhängnis. Alexander, der Bruder von Audrey hat sie damals fotografiert und wird jetzt aber wegen dem Bildmaterial erpresst... Wer wird wohl der Drahtzieher sein? Und gibt es tatsächlich noch ein weiteres Geheimnis, was die Eltern der damals Jugendlichen betrifft? 

Ich kam in die Geschichte sehr gut hinein, obwohl ich Anfangs etwas verwirrt war, weil auch ein Marcus im Prolog vorkam, aber im Laufe der Kapitel hat sich das auch geklärt. Der Schreibstil gefällt mir gut, denn er ist erotisch bei den Rückblenden der Vergangenheit, leicht, flott und locker zu lesen. 
Die erotischen Szenen sind sehr gut beschrieben, jedoch fehlte mir in der Gegenwart mehr Tiefgang. Das Ende war auch überraschend, warum? Das verrate ich natürlich nicht. 

Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Audrey, aber auch die Perspektivenwechsel zu Jacob kommen hier vor, welche mir ebenfalls sehr gut gefallen haben, da man als Leser so auch einen Einblick in Jacobs Gedanken erhält. 

Die Protagonisten Audrey und Jacob sind mir sympathisch, Marcus jedoch nicht. Die Handlungen sind gut, aber irgendwie fehlte mir das gewisse Etwas innerhalb der Erzählungen in der Gegenwart. 
Vielleicht hätte man da noch etwas mehr Erotik einbauen können. 

Die Handlungsorte sowie die Charaktere wurden gut beschrieben und konnte mir alles gut bildlich vorstellen. 

"Ein guter, lesenswerter, erotischer Roman für Lesestunden zwischendurch. Interessante Charaktere und Handlungen in der Vergangenheit. In der Gegenwart fehlte mir etwas mehr Tiefgang und Erotik. Lesenswert."






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen