Donnerstag, 28. September 2017

Bernsteinfunkeln - On the Baltic Sea: Dieses Mal für immer? von Torine Mattutat

On the Baltic Sea: Dieses Mal für immer?

von Torine Mattutat 



Die Suche nach seinem Sohn gestaltet sich schwierig für Toni, und dann kommt ihm noch ein Unfall dazwischen. Er verbringt mehrere Wochen im Krankenhaus und kommt dabei seiner Ärztin näher. Doch Florentine hat ein folgenschweres Geheimnis. Kommen die beiden trotz allem zusammen?
Das Cover sieht schön aus, die Info zum Buch ist wenig, und der Leser wird somit nicht wirklich richtig auf die Thematik des Buches aufmerksam gemacht.

Der Schreibstil ist leicht, locker und auch flott zu lesen, jedoch fehlt es an Tiefgang und Spannung.
Die Protagonisten kommen sympathisch rüber und man kann sich auch sehr gut in sie hineinversetzten, jedoch erleben sie in der Erzählung viel zu viel.
Interessanter wäre es gewesen, wenn man zwei Themen gewählt hätte und diese mit Spannung aufgebaut hätte.
So haben wir eine Geschichte über Missbrauch, Kinder von unterschiedlichen Müttern, Suche nach dem Sohn, erotische Szenen (die hier meiner Meinung nach zu viel waren, obwohl ich sonst sehr gerne erotische Romane lese), Liebesgeschichte.

Auch die relativ schnellen Perspektivenwechsel hätten etwas besser aufgebaut werden können, denn ich komme mir Perspektivenwechsel sonst sehr gut klar, jedoch hier haben sie mich teilweise verwirrt.

Die Idee des Buches ist eigentlich sehr gut und der etwas andere Schreibstil der Autorin hat mir auch gefallen, jedoch zu viele Themen, Sprünge während eines Kapitels und das Ende hat mich etwas enttäuscht.
"Debüt mit ein paar Schwächen, Idee sehr gut, jedoch sind die Themen und Perspektivenwechsel zu viel. Protagonisten gut. "

an die Autorin Torine Mattutat für die Bereitstellung des Leseexemplars, was jedoch meine ehrliche und persönliche Meinung nicht beeinflusst hat.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen