Freitag, 6. Oktober 2017

Königlich verliebt von Dana Müller-Braun

Königlich verliebt

von Dana Müller-Braun 



Ich bin Insidia, 17 Jahre, wurde gezüchtet und gelehrt von der PG. Nun ist es soweit und ich muss mich meiner Aufgabe stellen. Ich soll den Prinzen heiraten. Bis jetzt lebte ich hinter Mauern, hatte kein eigenes Leben und nun werde ich in die neue Welt entlassen. 
Mir wurden noch Informationen zugespielt und machte mich auf den Weg in die Hauptstadt von Insidia. Schon merkwürdig, dass ich ausgerechnet den Namen der Hauptstadt trage. 
Am Bahnhof sollte ich mich zum Gleis 8 begeben, jedoch fand ich es auf Anhieb nicht, aber da war dieser Junge. Kyle, echt frech und zynisch, aber verdammt gutaussehend. Auch er fuhr in die Hauptstadt, wo ich dann von meiner Cousine Emili erwartet wurde, die ich nie zuvor in meinem Leben gesehen hatte.
Emili und ich begaben uns zur Anmeldung für den diesjährigen Wettbewerb, der in frühen Zeiten Partnervermittlung oder so ähnlich genannt wurde. Niemand wusste, wie der Prinz aussah, aber durch meine Informationen kannte ich ihn. 
Ich sah ihn und wir kamen ins Gespräch. Danach kam alles, wie es wohl kommen musste... Ausgerechnet Kyle war der Nachbar von Emili....
Wie sollte ich nur reagieren? Wie nur handeln? Ich mag doch beide oder liebe ich doch einen mehr? 
Alles ist merkwürdig, denn es gibt so viele Geheimnisse, Lügen und dann noch diese Prüfungen. 
Werde ich mich für den Auftrag oder die Liebe entscheiden? Oder doch für beides? 

Das Cover ist einfach nur traumhaft schön und harmonisiert mit den Farben sehr gut. Der Klappentext hatte mich dann überzeugt und ich hatte große Erwartungen an dieses Buch, welche mehr als übertroffen wurden. 

Der Schreibstil von Dana ist wunderbar leicht, locker, flott und fesselnd zu lesen. Die Sprache verständlich und die Dialoge teilweise sogar humorvoll denn es gab Szenen, bei denen ich einfach lachen musste. 

Dana konnte mich sofort in den Bann der Geschichte ziehen und somit tauchte ich in die Welt von Insidia ein. Zunächst lernt man Insidia die Hauptprotagonisten kennen und ich habe mich sofort in sie als Charakter hineinversetzten können, da sie mir von Anfang an sympathisch war. Aber auch Kyle, Leo, Emili, Philipp und die anderen Charaktere kamen nicht zu kurz. Kyle, war von Anfang an mein Sympathieträger bei den Jungs, obwohl er teilweise ein *A* war, mit seinen Ansagen, die er Insidia gab. 
Leo, der Prinz, bei ihm blickte ich nicht wirklich durch und vermutete so einiges, aber dazu will ich hier nichts verraten. 
Emili, die Cousine von Insidia ist ein unglaublich liebes Wesen, welches ich umarmen könnte und mir als Freundin vorstellen kann. 

Das Setting ist ebenfalls sehr gut angekommen, denn Insidia ist Italien, Sves - Schweden, Roma - Rom. Es gibt viele Staaten und Kontinente nicht mehr.  Sofort konnte ich die Umgebung um mich wahr nehmen und mich in die zukünftige Welt vor Augen führen. 

Der Plot gefällt mir besonders gut, nicht nur, dass es in der Zukunft spielt, nein, denn es ist ein wenig politisch im Hintergrund, aber keine Sorge, diese Thematik kommt sie so stark in der Vordergrund. Auch Prüfungen, Wettbewerbe, Romantik, Liebe, Vertrauen, Verrat und Freundschaft bekommt man als Leser geboten. Alles in allem eine runder und sehr gut gelungener Plot. 

Erzählt wird in der Ich-Perspektive von Insidia, womit man sie als Hauptcharakter sehr gut kennenlernt. 

"Ein Buch was mich total überrascht hat und ich liebe es. Ja, ich bin königlich verliebt, denn der Spannungsbogen ist hervorragend gegeben, die Charaktere unterschiedlich und liebevoll, aber auch mysteriös. Eine wunderbare Umgebung mit tollem Inhalt. Absolute Leseempfehlung und ein erneutes Highlight 2017 für mich. Ich warte nun gespannt auf Band 2, denn das Ende von Königlich verliebt ist ... einfach nur WoW. Es kommt immer anders, als man denkt."

an die Netzwerk Agentur Bookmarks, dem Impress Verlag und Dana Müller-Braun für die tolle Leserunde und das Bereitstellen des Leseexemplars, was jedoch meine ehrliche und persönliche Lesemeinung nicht beeinflusst hat.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen