22 Januar 2018

Ewig und du von Emily Bähr





Preis: €3,99 Ebook,
Erhältlich als: Ebook
Seitenanzahl: 335
Veröffentlicht: Januar 2018
ISBN: 978-3-646-60390-3
Genre: Coming of Age, Jugendbuch
Reihe: Einzelband
Verlag: Impress
Amazon


Inhalt

**L(i)eben bedeutet du und ich**
Nach einem Unfall und sechsmonatigem Koma ist die 18-jährige Lefke an den Rollstuhl gefesselt. Ihre Zeit als Schulprinzessin ist damit vorbei und auch ihre Karriere als Model muss sie an den Nagel hängen. Für Lefke ist das ein Weltuntergang. Sie kann sich nicht vorstellen, jemals wieder glücklich zu werden, und fasst den folgenschweren Entschluss, ihrem Leben ein Ende zu bereiten. Doch dann taucht ausgerechnet ihr unfassbar attraktiver Nachbar Louis auf. Er stellt lauter ungemütliche Fragen und hat irrsinnige Ausflugspläne. Jeden Tag aufs Neue. Bis die Welt langsam nicht mehr ganz so schwarz aussieht…   

Meine Meinung

Der Klappentext hatte mich neugierig gemacht und darum habe ich mich auch für dieses Buch entschieden. 

Der Schreibstil der Autorin Emily Bähr ist leicht, locker, flott und einer verständlichen jugendlichen Sprache geschrieben. Man kommt als Leserin sehr gut voran. Die Handlungen in dem Buch sind sehr überraschend und humorvoll, denn wenn man denkt, dass es sich hier um eine traurige Geschichte handelt, wie ich zuerst gedacht hatte, wird sehr überrascht sein. 

Die Protagonistin Lefke ist eine etwas andere Protagonistin, die man so sonst nicht in den Jugendbüchern zu lesen bekommt. Lefke kämpft mit ihrem Schicksal und mag teilweise genervt dem Leser rüber kommen, aber das legt sich mit der Zeit, weil man sie dann doch lieb gewinnt. 
Anders ist es bei Louis, denn ihn konnte ich von Anfang an in mein Herz schließen, denn obwohl er Autist ist, ist er einzigartig und liebenswert. 

Der Autorin ist hier sehr gut gelungen, diese beiden unterschiedlichen Charakteren zueinander zu führen und mit einem humorvollen, aber auch zum Nachdenken anregenden Hintergrund, dem Leser näher zu bringen. 

Das Setting gefällt mir ebenfalls gut, obwohl es nicht so gut beschrieben wurde, aber das war mir bei diesem Buch komischerweise zum ersten Mal egal, da mich die Handlungen überzeugt haben. 
Das Einzige was mir gefehlt hat, war der Spannungsbogen und daher werde ich einen Punkt abziehen. 

Mein Fazit


"Ein guter humorvolles und dennoch zum Nachdenken anregendes Jugendbuch, das ich so nicht erwartet habe. Wenn man denkt, man würde hier eine traurige Geschichte bekommen, liegt daneben. Zwei liebenswerte Protagonisten, tolle Dialoge und sehr guter Inhalt. Einziger Minuspunkt: es fehlte mir persönlich der Spannungsbogen. Lesenswert "

Vielen lieben Dank

an Impress Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmarks für das Bereitstellen des Leseexemplars im Rahmen der Leserunde, das jedoch meine ehrliche und persönliche Meinung nicht beeinflusst hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen