Donnerstag, 20. Juli 2017

Rezension Der Drachen-Klau: Ein Mallorca Krimi von Carine Bernard

Der Drachenklau: Ein Mallorca Krimi


Verlag: KNAUR 
Seiten: 264
ISBN: 978-3426216439
ASIN: B06Y6DHM19
Preis: €12,99 Taschenbuch, €4,99 Ebook
Reihe/Serie: Ja, Fall Nr.4
Veröffentlicht: 1.Juni 2017

Klappentext:
Der neue Kriminalfall von Carine Bernards EU-Ermittlerin Molly Preston - diesmal auf Mallorca!  
Molly verbringt mit ihrem Freund Charles einige Urlaubstage auf Mallorca. Bei einem Ausflug zur Dracheninsel Sa Dragonera lernt sie einen deutschen Auswanderer kennen, aus dessen Umfeld bald darauf ein junges Mädchen verschwindet. Molly wäre nicht Molly, würde sie nicht sofort ihre Hilfe bei der Suche anbieten. Dabei kommt sie einem rumänischen Rauschgiftsyndikat auf die Spur, was nicht nur sie, sondern auch Charles in Lebensgefahr bringt ... 
Carine Bernard entführt die Leser zu den schönsten Plätzen Europas. Ebenfalls in der Reihe »Molly Preston ermittelt« sind erschienen: »Der Lavendel-Coup«, »Das Schaf-Komplott« und »Die Schnitzel-Jagd«

Meine persönliche Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, denn es wirkt auf mich sehr harmonisch und trägt die Farben für den Sommer, jedoch wirkt es dennoch schon sehr spannend. 

Die ist mein erstes Buch von der Autorin und auch wenn ich die Fälle davor nicht gelesen habe, kam ich mit diesem Buch sehr gut zurecht, denn der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang an schon mitgezogen. 

Der Schreibstil ist leicht, spannend, flüssig und locker zu lesen. Carine versteht es den Leser mit nach Mallorca zu nehmen, auch wenn man selbst noch nie dort gewesen ist, bekommt man die Bilder in seinem Kopf, wie es aussehen könnte. 

Die Hauptprotagonistin Molly Preston erscheint mir sehr sympathisch und ermittelt punktgenau. Es werden Handlungen beschrieben, die nicht besser hätten recherchiert werden können, denn ich als Leserin war absolut mittendrin in den Begebenheiten. 

Die anderen Protagonisten kommen aber auch nicht zu kurz und werden sehr gut dem Leser beschrieben und die Dialoge sind gut und machen den Krimi erst recht total lesenswert. 

Die Autorin greift auch Themen auf, wie zum Beispiel das Leben der Gitanes (Zigeuner, Roma oder auch Sinti genannt), denn als Leser erfährt man von der Armut und Ausgrenzung des Clans, aber auch den Zusammenhalt, so wie ich persönlich auch kenne. 

Mein Fazit:

"Ein sehr gut recherchierte Krimi, denn ich jeden Krimifan absolut empfehlen kann. Ich persönlich werde mir auch noch die anderen Bücher der Reihe holen, da mir der Schreibstil und das Gesamtpaket von Carine sehr gut gefällt." 

💖💖💖💖💖/5








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen