Dienstag, 19. September 2017

Mordswetter von Uli Aechtner

Mordswetter 





Ein neuer Fall für Hauptkommissar Christian Bär und Reporterin Roberta Hennig.Ein charmanter Kriminalroman über Wetter, Unwetter und menschliche Abgründe.
Nach einem heftigen Gewitter wird auf einem Frankfurter Campingplatz die Leiche einer jungen Frau gefunden – wurde sie vom Blitz getroffen, oder war es Fremdeinwirkung? Bei den Ermittlungen trifft Hauptkommissar Christian Bär seine alte Flamme Roberta Hennig wieder – doch die interessiert sich mehr für den Gewitterfotografen Maik, den Freund der Verstorbenen. Als wenig später eine weitere Leiche gefunden wird, glaubt Bär nicht länger an tödliche Blitzschläge. Er fürchtet um Robertas Leben . . 
Bisher hatte ich noch kein Buch von der Autorin gelesen und bin daher mit nicht großen Erwartungen an das Buch rangegangen. Meine Erwartungen wurden aber mehr als erfüllt. 

Das Cover sowie der Klappentext haben mich neugierig auf das Buch gemacht, und ja, beides passt perfekt zum Krimi. 

Das Buch beginnt mit einem spannenden Prolog, geht weiter über 27 Kapitel und endet mit einem Epilog, was ich immer besonders toll finde. 
Der Schreibstil von Uli Aechtner hat mich von Anfang begeistert, denn er ist locker, flott und leicht zu lesen, der Spannungsbogen ist von Anfang gegeben und steigert sich bis zum Ende hin. 

Die Perspektivenwechsel sind nicht verwirrend, sondern machen den Krimi noch rund, sodass man auch selbst als Leser ermitteln darf. Man denkt ziemlich schnell, den Täter zu kennen, aber ob er es wirklich ist? Verrate ich natürlich nicht. 

Die Charaktere:
Christian Bär - Hauptkommissar beim K11, ledig, kommt mir sehr sympathisch rüber. Im Moment möchte er noch keine eigene Familie und Kinder haben, hat aber eine Schwester Lara und seine Nichte Amelie, um die er sich immer wieder einmal kümmert. 

Roberta Hennig - Journalistin, attraktiv, früher Flamme von Christian, arbeitet noch nebenbei bei einem Wetterdienst. Roberta ist stets für gute Berichte und Fotos zu haben, daher wird sie auch von Christian hin und wieder angerufen. 

Weitere Charaktere wie Maik, Cindy, Ria Raven, Agnes Raven, Jessika und einige mehr, kommen auch nicht zu kurz. Die einen scheinen sympathisch zu sein, die anderen merkwürdig. 
Gesamt sind alle Charaktere sehr gut ausgewählt geworden für diesen Krimi und keiner dürfte fehlen. 

Bildlich konnte ich mir sowohl die Charaktere, Tatorte und Umgebungen vorstellen. Hintergrundinformationen wie ein Blitz und Gewitter entsteht, erfährt man ebenfalls, was jedoch nicht langweilig erscheint, sondern interessant. 

Ein Krimi, der spannend und anders ist. Positiv anders. 
Die Sprachen der Dialoge sind sehr verständlich und erzählt wird aus der Sicht eines Erzählers bzw. Erzählerin :) 

"Ein spannender Krimi, der mich gefesselt hat, mich durch den Schreibstil in seinen Bann gezogen hat. Ermitteln, dem Täter auf der Spur sein, die Charaktere einschätzen und ob man richtig liegt, erfährt man erst am Ende. Spannung, tolle Charaktere, Tiefgang und Hintergrundwissen. Bitte mehr davon. Absolut Lesenswert." 

an die Netzwerk Agentur Booksmarks und Uli Aechtner für die Bereitstellung des Leseexemplars, was jedoch meine ehrliche und persönliche Meinung nicht beeinflusst hat.






1 Kommentar: