Donnerstag, 12. Oktober 2017

Pulsierendes Herz - Geisterkammer Band 1 von Claudia Romes

Pulsierendes Herz -Geisterkammer

von Claudia Romes 



Nach einer Naturkatastrophe wird die Erde vom Kleinstaat Arepo regiert. Das Ziel – kein Schuldiger darf unbestraft davonkommen, auch nicht nach dem Tod. Alle Seelen werden in Geisterkammern festgehalten, in denen über deren Leben gerichtet wird. Allein Jasrazen, die staatliche Einrichtung für Geisterüberwachung, entscheidet, ob die Seelen ins Licht übergehen dürfen oder nicht.Als Merl dort ein Praktikum macht und dem Geist Prio Willms zur Flucht verhilft, ahnt sie nicht, dass sie damit einen Krieg auslösen wird. Denn Prio ist kein Geringerer als der verloren geglaubte Sohn des regierenden Hochkanzlers.Da sie ihn auch außerhalb der Geisterkammer sehen kann, besitzt sie eine seltene Medialgabe, auf die Jasrazen ein hohes Kopfgeld ausgesetzt hat.Prio und Merl fliehen gemeinsam vor dem Regime zu Winora, die ihnen als Einzige möglicherweise ihre Fragen beantworten kann. Wieso pulsiert Prios Herz in Merls und welche Hoffnungen setzen die Geister in sie?
Das Cover hat mich magisch angezogen, denn es gefällt mir sehr gut und harmonisiert auch gut. Der Klappentext hat mich dann neugierig gemacht, daher entschied ich mich für diesen Roman.

Der Schreibstil gefällt mir gut von Claudia Romes, denn er ist locker, leicht und flott zu lesen. Den Spannungsbogen hat die Autorin teilweise gut in die Geschichte eingebaut, dass es mir leicht fiel, dem Plot zu folgen, jedoch wo ich mir als Leser mehr Spannung gewünscht hätte, fiel die leider nicht so groß aus.

Die Protagonisten sind nett und Merl ist mir sympathisch, jedoch finde ich, dass die Liebesbeziehung zu schnell da war und die Charaktere noch mehr an Hintergrund benötigt hätten, dass man mit ihnen richtig warm werden kann und sie kennenlernt.

Das Setting gefiel mir gut und konnte mir die Umgebung und Schauplätze gut vorstellen, zwar nicht ganz so gut, aber ich konnte :D

Der Plot/Handlung: Eine sehr gute Idee, die noch ein paar Schwächen hat. Den Spannungsbogen hätte ich mir bei einigen Szenen etwas mehr gewünscht, damit der Leser auch mitfiebern kann. Die Protagonisten hätten noch mehr vorgestellt werden können, aber wer weiß, vielleicht kommt es ja noch im Folgeband :)


"Gut lesbarer Romantasy Roman mit ein paar kleinen Schwächen. Spannung fehlte an den Szenen bei denen ich als Leser mir mehr gewünscht hätte, Charaktere konnte ich mir nicht so gut vorstellen bzw. hätte ich mir mehr kennenlernen erwünscht. Okay"

an Bookhouse für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars, was jedoch meine ehrliche und persönliche Meinung nicht beeinflusst hat.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen